Baron Hellenbach

Baron Hellenbach

magiezahlen130.jpg

Die Magie der Zahlen als Grundlage aller Mannigfaltigkeit und das scheinbare Fatum

Mir wurde selbst von Freundes Seite der Vorwurf gemacht, dass ich mir durch den Tenor meiner Schreibweise die wissenschaftlichen Kreise und die Presse mutwillig entfremde. Es ist nun allerdings wahr, dass man mich schon in der Kindheit anwies, gegen jedermann artig, zartfühlend zu sein, niemand zu verletzen usw. Leider hat man mich auch gelehrt, eine Anmaßung nicht zu dulden. Tatsache ist, dass sich die Anmaßung vom Throne und der Kanzel in die wissenschaftlichen Vereine und Zeitungsredaktionen gezogen; Tatsache ist ferner, dass der Nimbus dieser Mächte eine Weltanschauung deckt, die schon aus ethischen Gründen nichts taugt, ganz abgesehen davon, dass sie nicht richtig ist; Tatsache ist ferner, dass die Wenigsten den Mut haben, mit diesen anonymen Mächten in Konflikt zu geraten.

Inhaltsverzeichnis
Vorrede
Einleitung
Das periodische System in der Chemie
Das periodische System in der Tonleiter
Die Periodizität in den Lichtschwingungen
Die Periodizität in der Musik
Die Magie der Zahlen im Altertum
  Die Zahl Sieben
  Das magische Quadrat der Alten
Das Wachstum des Menschen und die Zahl Sieben
Die Periodizität in der menschlichen Entwicklung
Das scheinbare Fatum
Die Periodizität im menschlichen Lebenslaufe
Die periodischen Schwingungen der Seele
Das phänomenale und das transzendentale Zeitmaß
Die (intelligible) Absichtlichkeit unseres (phänomenalen) Daseins
Die Magie der Zahlen und das Weltgebäude
Rückfahrt und Schluss
Anhang
Das periodische System und das magische Quadrat

amazon_kindle_button_1.png

 

Template © by cms2day