Oswald Stein  :  Die Bundesbrüder

Oswald Stein

bundesbrueder130.jpg

Die Bundesbrüder

Ein Freimaurerroman

Oswald Stein (pseudonym von Anton Memminger)

Nicht im engen Logenraum allein, für die geringe Zahl von Brüdern, haben die heiligen Lehren der Maurerei ihre Bedeutung und ihren Werth. Sie würden ohne Zweck und Tragweite sein, wenn sie nur hier gehandhabt werden sollten. Das wahrhaft Gute und Edle reift zwar in der Stille und schüttet das Füllhorn seiner Schätze unbemerkt und ungeahnt aus, aber niemals ohne Zweck. Die rechte, echte Tat strebt nimmer nach dem Lob der Welt, sie strebt nach einem anderen Beifall, nach einer anderen Befriedigung; und diese liegt in der inneren Selbstbelohnung, in dem süßen Bewusstsein des Rechten und Echten. Je weiter und umfassender dasselbe wirkt, je mehr es seinen Einfluss, seine Bedeutung zur Geltung bringt, desto heilsamer und nachhaltiger wird es wirken, um so größer wird der Segen sein, der sich aus ihm entwickelt. Und es ist Zweck und Streben der Maurerei, möglichst weithin die Segnungen ihres guten und würdigen Unternehmens zu tragen, nicht allein auf den einzelnen Menschen, auf die Glieder einer engeren Loge zu wirken, sondern hauptsächlich auch auf Familie und Haus, auf die ganze Umgebung und überall hin, wo die Lebenspflanze der Humanität Nahrung findet, wo sie gedeihen, blühen und gute Früchte bringen kann. Auf diese Weise wird der Einfluss wahrer Maurerei stets auch eine weitreichende Bedeutung für die Gesellschaft im engeren, für Kirche und Staat im weiteren Sinne des Worts haben.

amazon_kindle_button_1.png

 

Template © by cms2day