Henry Steel Olcott

Henry Steel Olcott

bkatechismus130.jpg

Anleitung zur Mesmerischen Praxis

Seit die ersten Ausgaben dieses Katechismus 1881 in englischer und singhalesischer Sprache erschienen, hat das Interesse an den Lehren des Gautama Buddha gar gewaltig durch die ganze Welt hin zugenommen. Ein reicher Lichtstrom hat sich ergossen über das Problem seines Lebensganges, seiner Lebenszeit und des Verhältnisses des buddhistischen indischen Kaisers Asoka II. zur Ausgestaltung und Verbreitung der Religion, oder richtiger gesagt, der religiösen Philosophie, die im Abendlande Buddhismus heißt, ihren morgenländischen Anhängern aber als Buddha Dharma bekannt ist. Mein kleiner Katechismus ist ursprünglich in Ceylon verfasst worden, weil ich fand, dass dort unter der singhalesischen Bevölkerung eine gar so große allgemeine Unwissenheit über ihre Religion herrsche. Ihre Kinder, die allenthalben in den von christlichen Missionaren eröffneten Schulen erzogen worden waren, fand ich bei meinen Reisen von Ort zu Ort bekannter mit den Lehren des Christentums, als mit denen ihrer eigenen Religion. Da jedoch weder sie noch ihre Eltern die geringste Neigung halten, dem Buddhismus zu entsagen, um das Christentum anzunehmen, bat ich die buddhistischen Geistlichen dringend, eine Darstellung des Buddhismus in Katechismusform zu unternehmen; aber keiner von ihnen fühlte sich dazu befähigt, und so wurde ich durch das Drängen der höheren Geistlichen fast gezwungen, dies selbst zu tun.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort des Übersetzers
Vorrede des Verfassers
Vorrede des Verfassers
Approbation für die erste Ausgabe
Das Leben Buddhas
Das Dharma oder die Lehre
Der Sangha
Die Entwickelung und Ausbreitung des Buddhismus
Buddhismus und Wissenschaft
Anhang
  Buddhistische Glaubens-Grundsätze
  Approbationen
Litteratur
  Anmerkungen des Übersetzers
Überblick über den buddhistischen Kanon
Glossar

amazon_kindle_button_1.png

 

Template © by cms2day